Artikelformat

DIY Topflappen

Kommentare

 

eulen
_MG_1710

 

VORBEREITUNG:
1. 
Drucke dir das Schnittmuster aus um die genauen Maße zu erhalten.
2. 
Schneide alle Teile des Schnittmusters mit einer Papierscheere aus.
3. 
Die Schnittmuster beinhalten die Nahtzugabe von 2cm, so dass du genügend Platz zum nähen hast.
4. 
Besorge dir Stoffreste oder kaufe neuen Stoff in den Farben deiner Wahl. Für mein Innenfutter habe ich Bambusfilz verwendet, der Filz ist recht weich und kann sogar doppelt gelegt werden damit man stabilere Topflappen erhält.
 
 

 NÄHEN:
5. Lege die Schnittmuster passend auf deinen Stoff (Vorderseite, Rückseite, Innenfutter).
6. Befestige das Schnittmuster mit Stecknadeln, so dass du den Stoff besser schneiden kannst.
7. Stecke nun alle Teile mit Hilfe der Stecknadeln zusammen
8. Lege ca. 1cm Stoff nach innen, so dass ein sauberer Rand entsteht
9. Nun kann langsam der Rand abgesteppt werden, beachte das an die obere Mitte ein Henkel angenäht werden muss
10. Das Grundgerüst steht! Nun können die Flügel angebracht werden. Die Ränder müssen ebenfalls nach innen gelegt werden und abgesteppt werden
11. Nun fehlen nur noch Augen und Schnabel. Augen und Schnabel können aufgelegt werden und einfach festgenäht werden.
 

Schnittmuster_1 Schnittmuster_2

Download: Schnittmuster 1   /  Schnittmuster 2

Man sieht das einiges an Arbeit hinter solch “kleinen”, aber feinen Topflappen steckt. Das ist ein Projekt für alle die schon ein bisschen Näherfahrung haben und sich im Umgang mit Geduld auskennen. Ich zähle zwar auch nicht unbedingt zu denjenigen, denen Geduld in die Wiege gelegt wurde, aber in Sachen basteln, nähen und Co. funktioniert es so langsam immer besser. Also dran bleiben und weiter ausprobieren. Falls noch Fragen während der Entstehungsphase auftreten kannst du mich jeder Zeit anschreiben. Ich helfe gern.

Schönen Samstag wünscht wunderklee :)

Kommentare

  1. ines sagt:

    Hab nur noch kurz eine Frage, wenn ich das so lese, dann entnehme ich deiner Beschreibung das die Topflappen rundherum zu genäht sind und nicht das sie zum reingreifen sind?Oder hab ich da was falsch verstanden?

    1. wunderklee sagt:

      Oh entschuldige das ich jetzt erst sehe das du geschrieben hast.
      Ja sie sind rund herum zu nähen :)

  2. Marco sagt:

    vielen Dank nochmal dafür! :)

    1. wunderklee sagt:

      Na klar, gerne doch :)

  3. Lilje sagt:

    Danke, mache ich :) Wenn du lust hast, würde ich auch auf einen Besuch in meinem Blog freuen :) http://wonkywithlove.blogspot.com

  4. Lilje sagt:

    Ohhh nee, wie schöööön! <3 Muss unbedingt nachmachen.

    1. wunderklee sagt:

      Na klar machst du das! Und wenn du Hilfe brauchst kannst du mir gerne eine E-Mail schicken oder dich über meine Fanpage melden :)